Die QBW wurden in der Person von Dr.in Michaela Tulipan vom Verein ZARA eingeladen, am 28.09.2010 an der

Veranstaltung:
„Anti-Diskriminierung und Chancengleichheit in Österreich – Workshop für
Schlüsselakteuer_innen auf nationaler Ebene“ teilzunehmen.

Dabei wurde vor allem die Situation von Lesben, Schwulen und Transgender Personen am österreichischen Arbeitsmarkt vorgestellt und ausgiebig diskutiert, nachdem die Schlüsselergebnisse aus dem nationalen Bericht vorgestellt wurden.

Die Studie „Lesben am Werk“ wird als „best practice Beispiel im nationalen Bericht für Österreich angeführt und zitiert. Frau Dr.in Roswitha Hofmann, Studienautorin von der WU Wien und QBW-Mitfrau konnte im Zuge des Workshops noch einige ergänzende Informationen zum Themenfeld „sexuelle Orientierung“ geben.

In den Pausen war ausgiebig Gelegenheit Kontakte mit Vertreter_innen anderer NGOs zu knüpfen und sich zu vernetzen.